Chronik
1887

Im Jahr 1887 fanden sich Franz Barth (vlg. Schalk) aus Thaleben, Alexander Egger aus Michelbach, Josef Hösele (vlg. Fuchsbauer), Anton Langmann (vlg. Kreuzpauli) aus Södingberg, Franz Schmölzer (vlg. Fleischhacker) aus Rohrbach, Jakob Schwar (vlg. Harbwirt) aus Oberberg und Josef Stadler (vlg. Feldschuster) aus Reiteregg zur “Ortskapelle Hitzendorf” zusammen. Später kamen Franz Klampfl und Franz Kopp aus Hitzendorf dazu. Bassgeige und große Trommel wurden von der Kirche zur Verfügung gestellt, weil die Ortskapelle bei vielen kirchlichen Anlässen, sogar in den Nachbarpfarren, auftratt.

1963

1963 übernahm Viktor Stadler die musikalische Leitung der Ortskapelle. Von ihm stammt der Marsch “Gruß aus dem Liebochtal”, der auch heute noch als die “offizielle Hymne” der Marktkapelle gilt.

1950

Nach dem Krieg fanden sich nach und nach die Musiker wieder zusammen und im Jahr 1950 konnte man an die Neugründung der Kapelle denken. Am 8. Oktober fand die erste ordentliche Jahreshaupt-versammlung statt. Obmann war nun Alois Spath, sein Stellvertreter Josef Zach, Schriftführer Peter Treitler und Kassier Heinrich Weixler. Musikalischer Leiter war Viktor Stadler. Sein Vater, Josef Stadler, wurde ob seiner Verdienste als langjähriger Kapellmeister der Ortskapelle zum Ehrenmitglied ernannt. Ab 1952 wurde, wie schon in den Anfangsjahren, bei Ausrückungen einheitlich ein Steireranzug mit Ausseerhut getragen. 1959, wenige Jahre später konnte eine einheitliche Tracht angeschafft werden: grauer Trachtenrock, schwarze Kniebundlederhose, grüne Stutzen und dunkler Hut. Die Finanzierung erfolgte vorwiegend aus dem Erlös eines (!) Faschingsumzuges.

1967

Im Rahmen der Markterhebungsfeier 1967 feierte die Musikkapelle ihr 80-jähriges Bestandsjubiläum mit einem Bezirksmusikertreffen. Im folgenden Jahr erfolgte die Namensänderung in “Musikverein Marktkapelle Hitzendorf”. Ab 1970 veranstaltete man Weihnachtswunschkonzerte, die bei der Bevölkerung großen Anklang fanden. Seit einigen Jahren wird im Frühjahr das Jahreskonzert abgehalten.

1971

Nach dem plötzlichen Tod von Kapellmeister Viktor Stadler 1971 übernahm sein Sohn Hubert Stadler die musikalische Leitung, die er 2007, nach 35-jähriger verdienstvoller Tätigkeit, in die Hände seines Sohnes Stefan Stadler legte. Dieser gründete im Jahr 2004 das Jugendorchester Hitzendorf.

1972

Die derzeitige Tracht entspricht der im 18. Jahrhundert im Raum Hitzendorf üblichen Männerbekleidung (grüner Lodenrock, schwarze Kniebundhose, blaugraue Stutzen, weinrotes Leibl, schwarzer Hut mit grünem Band) und wurde 1972 angeschafft. Die Zusammenstellung erfolgte unter der Beratung von Herrn Dr. Walter und Frau Dr. Hollaubeck vom Kulturamt der Steiermärkischen Landesregierung. Der Anbringung des Gemeindewappens auf dem linken Ärmel des Trachtenrockes wurde seitens der Gemeinde zugestimmt. Dieses Gemeindewappen zeigt eigentlich in verbildlichter Form den Beinamen der Hitzendorfer Kirche - Maria zu den drei Feichten [i.e. Fichten]: Drei Fichten auf drei Hügeln, darunter eine stilisierte Lilie.

1990

Der Verein hat einige Rundfunkaufnahmen, zuletzt 1990, und eine Schallplattenaufnahme im Jahr 1991 gemeinsam mit drei weiteren Musikvereinen umliegender Gemeinden erstellt. Im Jahr 2009 wirkte der Musikverein bei der CD-Gemeinschaftsproduktion “So klingt Hitzendorf” mit.

Kapellmeister:

Alexander Egger, Franz Barth, Josef Stadler, Viktor Stadler (Komponist des Marschs „Gruß aus dem Liebochtal“), Hubert Stadler, Stefan Stadler, Philipp Heuchler

Obmänner:

Alois Spath, Peter Treitler, Peter Lerch, Matthias Kollmann, Franz Herunter, Robert Pesenhofer, Franz Bauer, Andrea Kager (als Stv. interimistische Leiterin), Dr. Gabriela Stieber, Mag. Elisabeth Klöckl-Stadler, Herbert Schmiedtbauer, Manfred Kollman

Derzeitige Ehrenmitglieder:

Maria Bauer (Ehrenzeichenträgerin), Gertrude Kohl (Ehrenzeichenträgerin), Vinzenz Meixner (Ehrenringträger), Hubert Stadler (Ehrenkapellmeister)

Kontakt

Impressum Musikverein Marktkapelle Hitzendorf
Hitzendorf 200/2, 8151 Hitzendorf (Musikheim)
Österreich, Steiermark, ST/09/07
ZVR-Zahl: 331123310

Obmann Daniel Possert
Adresse: Attendorf 142, 8151 Hitzendorf
Tel.: 0664/1414201,
E-Mail: obmann[a]mm-hitzendorf.at

Kapellmeister Philipp Heuchler
Tel.: 0664/1586555,
E-Mail: kapellmeister[a]mm-hitzendorf.at

Bankverbindung Musikverein Hitzendorf
IBAN: AT543813800000008482, BIC: RZSTAT2G138
Bank: Raiffeisen Hitzendorf-Rein

Copyright Portraitfotos der Musikerinnen und Musiker
ELMAS Fotostudio, 8151 Hitzendorf 134, bei Tankstelle Stering
www.elmas.at

Der Musikverein erhält Förderungen durch:
Land Steiermark, Abteilung Kultur: www.kultur.steiermark.at
Gemeinde Hitzendorf: www.hitzendorf.gv.at